Über uns

Die BBS V ist das Kompetenzzentrum für sozialpädagogische und hauswirtschaftliche Bildungsgänge.

Die BBS V, Braunschweig, Kastanienallee 71, ist eine von fünf staatlichen berufsbildenden Schulen in Braunschweig.
Die Schule hat seitdem ca. 1000 Schüler*innen (überwiegend in Vollzeitform) und ca. 90 Lehrkräfte.
Hauptstandort mit Sitz der Verwaltung ist die Kastanienallee 71 . Unterricht findet zudem auch an dem Standort Leonhardstraße statt.

Alle drei Standorte liegen verkehrsgünstig nahe Innenstadt und Bahnhof und sind somit auch von Schülerinnen aus der Region gut erreichbar.

Das Kollegium ( Leider waren zum Zeitpunkt der Aufnahme nicht alle Kollegen/innen anwesend.)

Die BBS V umfasst die Bereiche:

  • Gesundheit und Soziales/ Sozialpädagogik
  • Hauswirtschaft und Pflege
  • Textiltechnik und Bekleidung

Sie verfügt über fast alle Bildungsgänge des berufsbildenden Schulwesens:

  • Berufseinstiegsschule (Berufsvorbereitungsjahr, Berufseinstiegsklasse)
  • Berufsfachschule
  • Berufsschule
  • Fachschule
  • Fachoberschule
  • Berufliches Gymnasium

sowie berufliche Abschlüsse:

  • Staatlich geprüfte Sozialpädagogische Assistentin/ Staatlich geprüfter Sozialpädagogischer Assistent
  • Staatlich anerkannte Erzieherin/ Staatlich anerkannter Erzieher
  • Staatlich geprüfte Hauswirtschaftliche Betriebsleiterin/ Staatlich geprüfter Hauswirtschaftlicher Betriebsleiter

Kennzeichnend für unsere Schule sind eine positive Lernatmosphäre (Cafeteria, Schülermittagstisch, keine Pausenklingel), die gezielte Berufsorientierung durch berufsbezogene Projektarbeit und Praktika und praktische Bestandteile der Ausbildung, sowie die Arbeit des Kollegiums in Teams.

Unsere Arbeit ist geprägt von dem Bestreben, die Qualität des Unterrichts und der Berufsausbildung weiter zu verbessern. Wir wollen aber auch den Schüler*innen, die die Schule nur besuchen um ihre Schulpflicht zu erfüllen, Orientierungshilfen und Motivation geben. 

Unsere Schüler*innen, sind vor allem zwischen 16 und 22 Jahren. Nur ca. 10 % haben einen Ausbildungsplatz im dualen System. Die meisten Schüler*innen besuchen Vollzeitschulformen, weil sie

  • eine berufliche Grundbildung anstreben
    oder
  • einen höherwertigen allgemeinbildenden Abschluss
    bzw.
  • einen beruflichen Abschluss erwerben wollen
    oder
  • sich erst beruflich orientieren wollen.