BFS Sozialpädagogische*r Assistent*in

Grüße aus dem Kindergarten an die Kinder, die zu Hause sind

Im Distanzunterricht hatten Berufsfachschüler*innen der Klassen 19.2 und 19.5 die Aufgabe ein Fingerspiel gestalterisch attraktiv für die Kinder zu filmen.

Dabei wurde mit erarbeitet, was der Einsatz von Fingerspielen bewirken kann, welche Ziele damit erreicht werden können und was beim Einsatz von Fingerspielen zu beachten ist.

Medienkompetenz unter dem Motto: „Grüße aus dem Kindergarten an die Kinder, die zu Hause sind“

Nur Notbetreuung im Kindergarten, was bedeutet das für die Kinder?

Für die Kinder ist es ein enormer Verlust, plötzlich vertraute Bezugspersonen wie Erzieherinnen und Erzieher sowie ihre Freunde aus der KiTa für einen längeren und ungewissen Zeitraum nicht mehr sehen zu können.

Alltägliche soziale Kontakte und Interaktionen, gemeinsames Spielen und Bewegen sowie gemeinsame Lernprozesse – als zentrale Grundbedürfnisse von Kindern – sind in einem Umfang eingeschränkt, dass wir die Folgen für die soziale-emotionale Entwicklung und das Gemeinschaftsgefühl nicht absehen können.

Umso wichtiger ist es, dass auch die Kinder, die gerade nicht in den Kindergarten dürfen, einbezogen werden.

Die Ergebnisse sind gelungen!

Hier eine kleine Auswahl:

Lehrkraft: Sabine Herrmann Modul: Pädagogische Begleitung von Bildungsprozessen II

Text: Sabine Herrmann