Unsere Titel: Unesco-Projektschule

Allgemeines aktuelle
Arbeits-schwerpunkte
Aktuelle Projekte und Projekttage Wandbild

 

Aktuelle Projekte und Projekttage im Schuljahr 2017/18

 

 

 

Ein ganz besonderer Waldtag

Oder wie eine Kooperation zwischen der Hans-Würtz Schule mit der Berufsbildenden Schule V -Fachschule für Sozialpädagogik – jährlich neu erlebt wird

 

 

Am 26. September 2017 fanden sich die 3. und 4. Klassen der Hans-Würtz-Schule in einem Waldstück - der Buchhorst - in der Nähe von Klein-Schöppenstedt bei Braunschweig ein, um einen gemeinsamen Waldtag mit unserer FSP 17.2 Klasse zu erleben.

Ein paar Wochen haben wir Schülerinnen und Schüler der Fachschule für Sozialpädagogik unter Anleitung von Frau Dr. Agena und Herrn Bönnig diesen Wald Erlebnistag vorbereitet.

 

Der vollständige Bericht befindet sich hier!!


Aktuelle Projekte und Projekttage im Schuljahr 2016/17

Geotag 2017 - das BGYM 15.4 war dabei und Frau Dr. Agena hat die Klasse begleitet.
25 neue UNESO T-Shirts - passgenau und attraktiv - Dank an den Förderverein!

So sehen sie aus! Unsere neuen UNESCO T-Shirts. Dank an den Förderverein, der diese passgenauen Shirts gesponsert hat. Damit können wir nun bei Veranstaltungen unsere UNESCO-Haltung auch visuell nach Außen tragen!

Rechts ist zu sehen, wie das Shirt von hinten aussieht. Vorn ist das Logo unserer Schule zu sehen.

Ein Waldtag mit der Hans-Würtz Schule Braunschweig

 

Am 21.09.2016 führten wir, die Klasse 15.2 der Fachschule für Sozialpädagogik im Rahmen des naturwissenschaftlichen Unterrichts einen Waldtag in der Braunschweiger Buchhorst mit den dritten und vierten Klassen der Hans-Würtz Schule durch. In der Hans-Würtz-Schule werden Kinder beschult, die einen Förderbedarf im motorischen und sensorischen Bereich aufweisen.

Der Tag startete um 8:30 Uhr und endete gegen 13 Uhr. Die Fachschüler und Fachschülerinnen planten in Kleingruppen innerhalb der NTW Unterrichtes dieses Projekt und führten es am Waldtag durch. Hierbei erlebten sie, wie fassettenreich und aufwändig ein solcher Waldtag zu organisieren ist.

 

Am Waldtag kamen die Kinder der Hans- Würtz- Schule mit Ihren Klassenlehrkräften und Betreuern mit Bussen zum Waldparkplatz am Hotel Aquarius an, wo sie von den Fachschülern/innen begrüßt wurden. Immer vier bis fünf Fachschülerinnen und Fachschüler leiteten eine „Wald-Gruppe“. Bei einer „Spielstunde“ im Vorfeld lernten sich je eine Klasse der Hans-Würtz-Schule und eine Fachschulkleingruppe schon mal kennen. Sie bildeten nun eine Waldgruppe.

Gegen 9:00 Uhr konnten alle Gruppen zu den verschiedenen Waldstationen gehen. Hier konnten die Schüler in den von Fachschülern und Fachschülerinnen geplanten Bildungssituationen den Wald erleben und kennenlernen.

Im Mittelpunkt stand hierbei das „Endeckende und ganzheitliche Lernen mit Kindern in der Natur“. Jede Gruppe durchlief insgesamt drei von insgesamt fünf Stationen.

Die Bildungssituationen an den Stationen wurden von den Kleingruppen der Fachschule vorbereitet und waren thematisch recht unterschiedlich. So konnten die Kinder unter anderem kleine und große Bauten konstruieren, Waldtiere mit dem natürlichem Lehm-Ton Gemisch gestalten, einen Bewegungsparcour bauen, über verschiedene Sinne spielerisch den Wald wahrnehmen, indem sie beispielsweise erkennen, was nicht in den Wald gehört, mit der Schwimmfähigkeit von Materialien experimentieren sowie Vögel und kleine Tiere beobachten, in die Rolle von Tieren schlüpfen und dabei den Wald erkunden, die Perspektive wechseln, indem sie den Wald aus einem Erdfenster oder mit Hilfe eines Spiegels betrachten oder mit Waldmaterialien kreativ werden.

 

Auf umgefallenen Bäumen und auf dem Boden sitzend genossen alle zusammen ein Mittagessen im Wald (Hot-Dogs und Salate), welches von der Hans-Würtz-Schule für alle gestellt wurde. Dabei konnten sich alle nochmals über den Tag austauschen und mit den Lehrkräften und Betreuern der Hans-Würtz-Schule ins Gespräch kommen.

Mit einem Lied und einigen Abschieds- und Dankesworten auf dem Parkplatz klang dieser erfahrungsreiche und spannende Tag im Wald aus. Die Kinder genossen ebenso wie wir den gemeinsamen Tag. Darüber hinaus sammelten wir reichlich Erfahrung in der Arbeit mit den Kindern und ihren besonderen Bedarfen im motorischen und sensorischen Bereich.

Jedes Kind bekam von uns als Erinnerung an den Tag noch einen Wald-Button geschenkt, worüber sich die Kinder noch zusätzlich gefreut haben.

Die Busse brachten dann die Kinder zurück in die Schule.

 

Ich würde den Waldtag als sehr gelungen bezeichnen. Er hat allen beteiligten Spaß gemacht und hat uns allen den Wald als so genannten „Lernspielplatz“ näher gebracht. Zudem war das Projekt durch seine Größe und Komplexität sehr interessant und verhalf uns neue Eindrücke zu sammeln, diese zu reflektieren und zu evaluieren, um dadurch für derartige Projekte in der beruflichen Praxis gewappnet zu sein.

 

Mit freundlichen Grüßen im Namen der FSP 15.2 Falk Prüße

Fachtagung UNESCO - Schulen Deutschland auf der Kaiserpfalz und auf dem Hessenkopf in Goslar

 

Die Fachtagung der UNESCO Schulen Deutschlands fand vom 17.09 bis 21.09.2016 unter dem Motto "Brennpunkt Zukunft" mit 150 Lehrkräften und 55 Schülerinnen und Schülern aus ganz Deutschland in Goslar statt.

 

Die Schülerinnen und Schüler der BFS 15.3 ernteten viel Anerkennung für ihr szenisches Spiel mit Masken zum Thema "Brennpunkt Zukunft" bei der Eröffnungsveranstaltung in der Kaiserpfalz.

Besonders beliebt waren auch die von der BBS Osterholz-Schambeck gebackenen Unesco Kekse, die formvollendet von der BFS 15.3 mit passenden Vorbindern verteilt wurden. Die Entwicklung und Fertigung der Ausstechform übernahmen im Vorfeld die BBS 3 - Hannover.

Alles in allem also eine sehr gut funktionierende Teamarbeit. Danke an alle Beteiligten!

 

 

Vier Schülerinnen der Fachschule Sozialpädagogik betreuten weitgehend eigenverantwortlich die 55 Schülerinnen aus Deutschland. Dazu gehörte die Begleitung der Teilnehmer nach Wolfsburg, wo ein Workshop in der Autostadt durchgeführt wurde.

Damit nicht genug, vielmehr absolvierten sie eine "rund um die Uhr" Betreuung der Teilnehmer auf dem Hessenkopf, wo übernachtet wurde.

Dabei konnten sich die Lehrkräfte, die die Schülerinnen und Schüler begleiteten sich stets auf unsere Fachschülerinnen verlassen, sie spendeten reichlich Lob für die gute Betreuung.

Die Teilnehmerinnen von 12 bis 19 Jahren haben sich unter der Obhut der Fachschülerinnen sehr wohl gefühlt und hatten großen Spaß.

 

 

Frau Jahn hatte im Vorfeld die Aufgabe einen Workshop "Strahlende Zukunft - AufpASSEn" zu organisieren und als Co-Referentin zu fungieren.

Am ersten Tag gab es eine Besichtigung vor Ort bis in 750 m Tiefe in den ASSEschacht.

Am zweiten Tag wurde über die Lagerung diskutiert mit zwei Referenten der Bürgerinitiative AufpASSEn.

Die Teilnehmer nahmen beeindruckende und sehr bedrückende Informationen mit.

Aktuelle Projekte und Projekttage in den Schuljahren 2012 bis 2015

UNESCO Projektschule Themen und Projekte

 

Schau hin - misch Dich ein. So lautet das Motto des UNESCO Projekttages 2016, an dem sieben Schulen aus Niedersachsen teilnehmen.

Die BBS V beteiligt sich am Projekt DREI-ORTE. Gegenseitige Besuche und das Überreichen einer bronzenen Friedenstaube stehen auf dem Programm.

Schülerinnen der BBS V waren in der Heinrich Nordhoff Gesamtschule Wolfsburg zu Gast.
Jede Schule sucht drei Orte oder Projekte aus, an denen man sich entweder in der Vergangenheit zum Wohle der Menschheit eingemischt hat, sich derzeit einmischt oder sich in Zukunft einmischen sollte. Diese Orte werden
fotografisch festgehalten und das Projekt dazu beschrieben. Zudem wird eine bronzene Friedenstaube
überreicht.

Demnächst besuchen uns dann Schüler und Schülerinnen aus Goslar und wir zeigen ihnen ebenfalls DREI ORTE, wo sich eine Einmischung lohnt(e). Dann reist die Friedenstaube weiter! Und natürlich werden wir an dieser Stelle weiter darüber berichten!

 

Weitere Infos bei Regina Jahn

Gegen das Vergessen, Gedenktafel Auschwitz

Schülerinnen und Schüler der BFS 15.3 mit Schülerinnen und Schülern der Heinrich - Nordhoff- Schule

Carpe Diem Tagestreff für Wohnungslose

Die Wolfsburger Tafel

Und weiter geht die Reise der Taube in Braunschweig an der BBS V

Übergabe der Taube auf dem Schulhof der BBS V

Gedenkstätte Friedhof Hochstraße

Gedenkstätte Friedhof Hochstraße

Krankenhaus Holwedestraße Onkologie

Hier rechts ein Film der FSP zum Projekt mit der Hauptschule Sophienstraße: Film ab

Unescothemen standen in diesem Schuljahr in der BFS ganz oben auf der Liste. Auch die Projektwoche 13.07. bis 21.07.2015 für alle Unterstufen wurde verschiedenen UNESCO Themen gewidmet:

  • Reisen zu Gedenkstätten wie z.B. der ehemalige Grenzübergang Marienborn bei Helmstedt

  • Beschäftigung mit dem Flüchtlingen in der LAB Kralenriede

  • ein Flohmarkt in Kooperation mit dem Verein "Parkbank"

  • ein "Tag der Kulturen" in unserer Schule??? Wir besuchen Vereine in Braunschweig, die Multi-Kulti Veranstaltungen durchführen und Ansprechpartner für unsere neuen Mitbürger sind.

  • Speisen aus vielen verschiedenen Ländern

  • Mein ganz persönlicher Gedenkort

  • Weltnaturerbe Wattenmeer

  • Weltkulturerbe Kölner Dom und Schloss Versailles

  • Kinderarbeit und Kindersoldaten

 

Der ganze Bericht befindet sich hier!!!



10. Internationaler Projekttag der UNESCO-Projektschulen im April 2014

Welterbe Erde –mach dich stark für V I E L F A L T !


Alle zwei Jahre begehen die Unesco-Projektschulen einen internationalen Projekttag. Auch wir sind wieder mit einigen Projekten dabei.


Berufsfachschule Sozialassistent/in Schwerpunkt Sozialpädagogik

Fachschule Sozialpädagogik

 

Berufliches Gymnasium und Fachschule Sozialpädagogik

 

 

Projekttag der UNESCO-Schulen 2012:

Hinterm Tellerrand geht’s weiter – weltbewusst essen und leben

 

Die UNESCO-Projektschulen laden alle interessierten Schulen und Bildungseinrichtungen zur Teilnahme am Projekttag am Donnerstag, 26. April 2012 ein.
Unsere Welt ist nicht im Gleichgewicht! Während auf der einen Seite Übergewicht ein zunehmendes Problem darstellt, sterben auf der anderen Seite täglich tausende Menschen an Unterernährung. Was haben wir damit zu tun? Wie ernähren wir uns in der Familie und in der Schule?Wo kommen unsere Lebensmittel her? Wie werden sie erzeugt? Was sagt unsere Esskultur über uns aus? Welche Auswirkungen hat unsere Ernährung auf die Menschen weltweit? Um solche und andere Fragestellungen wird es gehen.

So arbeiten diverse Klassen der Abteilung A (Hauswirtschaft und Pflege) der BBS V aktuell an diesem Thema.

Die Projektberichte kann man auch bei den Bildungsgängen nachlesen.

 

Einjährige Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege Schwerpunkt Persönliche Assistenz:

Berufsschule Hauswirtschaft:

Einjährige Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege Schwerpunkt Hauswirtschaft:

Berufsfachschule Sozialassistent/-in Schwerpunkt Persönliche Assistenz Klasse II:

Berufseinstiegsklasse Hauswirtschaft und Pflege:

Fachschule Hauswirtschaft