Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Allgemeines
Historie
2001-2005
2006-2008
2009-2012
ab 2013

 

 

Wie ist das Projekt entstanden?

Der Wunsch bzw. die Idee, den Titel als Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage zu erlangen, entstand im Schuljahr 2000/2001 (damals noch BBS VII) im Politikunterricht von Herrn Michael Geginat.

Rassismus war eines der Themen des Politikunterrichts in der Erzieherunterstufe (Fachschule Sozialpädagogik) und Herr Geginat erzählte den Schülerinnen und Schülern von diesem Titel. Die Schülerinnen und Schüler seiner damaligen Klasse beschlossen, diesen Titel zu erwerben – zumindest, es zu versuchen.

Ein Stein rollte los, der eine Idee nach der anderen entstehen ließ, so dass es uns schließlich 2001 gelang, den Titel als Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage zu bekommen.

Damals gehörten die Ausbildungen mit den Zielen Sozialassistent/-in (Schwerpunkt Sozialpädagogik) und Erzieher/-in sowie die Fachoberschule und die Berufsoberschule noch zur BBS VII der Stadt Braunschweig.

Als die Schulen BBS V und BBS VII zusammengeschlossen wurden, wurde der Titel wunschgemäß an die neue BBS V übertragen. So entstand ein wesentlich größerer Teil an Informationsfluss - viele `neue’ Schüler/-innen wurden informiert und das Interesse wuchs.

Werbung um Titel.pdf (240kB)

Titelverleihung.pdf (178 kB)