Schulleben

 

#Wir sind mehr

In einer konzertierten Aktion haben alle UNESCO Projektschulen in Niedersachsen und Bremen am 13. und 14. September 2018 ein Zeichen gesetzt, um unter dem Motto „#wirsindmehr“ ihre Ablehnung populistischer und rechtsextremer Tendenzen zum Ausdruck zu bringen.

Gleichzeitig drückten die beteiligten Schulen ihre Solidarität mit allen aus, die sich für die Stärkung der offenen Gesellschaft und der Demokratie einsetzen. Die Ergebnisse dieser Aktionstage in Niedersachsen und Bremen sind zeitnah auf der UNESCO Homepage zu sehen.

 

Auch die Schulgemeinschaft der BBS V hat sich in beindruckender Weise beteiligt. Ca. 350-400 Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte haben sich am Donnerstag, den 13.09.2018 um „5vor12“ mit Blumen, selbst hergestellten Transparenten oder bunten Papieren auf dem Schulhof der Leonhardstraße um ein Herz aufgestellt und damit eindrucksvoll verdeutlicht, dass wir uns als UNESCO Projektschule und Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage gegen Stigmatisierung und Diskriminierung jeglicher Art positionieren und für eine bunte, offene und vielfältige Gesellschaft eintreten.

Frau Coxall, eine unserer UNESCO Koordinatorinnen der BBS 5, hat mit den Fachschulklassen diese Aktion in kurzer Zeit vorbereitet und einen großen Teil der Schulgemeinschaft der BBS V mobilisieren können.

Vor dem Fototermin erläuterten die Abteilungsleiterin Monika Fricke-Pedersen und Lukas Busch (angehender Erzieher) noch einmal den Zielgedanken dieser landesweiten Aktion.

 

Text: M. Fricke-Pedersen
Foto: C. Meyer